Wett-Tipps für den DFB-Pokal am Dienstag

Kaum ist die Hinrunde vorbei, geht es ins Achtelfinale des DFB-Pokal. Der 1. FC Köln muss zum FC Schalke. Dort erwarten wir einen Sieg der Schalker. Für Überraschungen könnten zwei unterklassige Clubs sorgen. Spannung verspricht das Duell Mainz gegen Stuttgart.

FSV Mainz 05 – VfB Stuttgart (18.30 Uhr, live bei Sky)

Tendenz: Stuttgart hat am Wochenende knapp und unglücklich gegen Bayern verloren, Mainz ein spätes Unentschieden nach 0:2-Rückstand in Bremen geholt. Beide Mannschaften waren zuletzt allerdings nicht besonders konstant unterwegs, so dass wir keine klare Tendenz erkennen können.

Tore: Terodde trifft auf Muto – diese Namen stehen auf beiden Seiten nicht gerade für Torhagel. Zudem steht natürlich eine Menge auf dem Spiel, so dass wir von beiden Mannschaften nicht gerade einen Sturmlauf erwarten. Over? Eher nicht…

Tipp: Wir sichern den Fall ab, dass nur zwei Tore fallen und legen uns fest, dass es insgesamt 2 oder 3 Tore werden. Quote: 2,05 bei Betvictor.

SC Paderborn – FC Ingolstadt (18.30 Uhr, live bei Sky)

Tendenz: Der Tabellenzweite der dritten Liga hatte zuletzt ein kleines Formtief, holte nur vier Punkte in vier Spielen. Trotzdem wird Trainer Baumgart sein Team auf den Punkt motivieren. Und die Aussicht, in ein Viertelfinale des DFB-Pokals einzuziehen, dürfte ihr Übriges tun. Allerdings kommt mit Ingolstadt ein Team, das seine Konstanz wiedergefunden hat und plötzlich wieder um den Bundesliga-Aufstieg mitspielt.

Tore: Ingolstadt traf in vielen Ligaspielen gerne doppelt oder gar dreifach. Und auch Paderborn hat einige torgefährliche Akteure in den Reihen. Kein Team erzielte mehr Treffer in Liga drei (47 Stück). Ein Over (Quote 1,87 bei Betvictor) ist also durchaus drin.

Tipp: Wir setzen auf einen Sieg der Paderborner, allerdings mit dem Zusatz, dass die Wette bei einem Unentschieden als ungültig gewertet wird. Quote: 2,55 bei Betvictor.

FC Schalke 04 – 1. FC Köln (20.45 Uhr, live bei Sky)

Tendenz: Schalke gegen Köln –  da war doch was? Richtig! Am 14. Spieltag verdaddelte Schalke gleich zwei Mal die Führung gegen das Tabellenschlusslicht. Am Ende hieß es „nur“ 2:2. Allerdings fällt der damalige Doppeltorschütze für den 1. FC Köln – Guirassy – diesmal verletzt aus. Der Tabellenzweit wird zudem nicht noch einmal den Fehler machen, die Kölner zu unterschätzen.

Tore: Schießt Köln ja eigentlich so gut wie gar nicht. Und Schalke ist zuhause auch nicht gerade eine Tormaschine. Beim letzten Mal gab es vier Stück, so viele werden es diesmal nicht werden.

Tipp: Wir sehen Schalke diesmal als klaren Sieger. Kombinieren wir das mit der Vorhersage, dass weniger als 3,5 Tore fallen, bekommen wir bei Betvictor die Quote 2,1.

1. FC Nürnberg – VfL Wolfsburg (20.45 Uhr, live bei Sky)

Tendenz: Aufstiegskandidat gegen Abstiegskandidat. Wolfsburg hat es als einzige Mannschaft in der Hinrunde geschafft, gegen den 1. FC Köln zu verlieren. Glückwunsch dazu. Nürnberg hat zwar zuletzt nur Unentschieden beim Zweitliga-Letzten 1. FC Kaiserslautern gespielt, davor jedoch bei Siegen u.a. gegen Spitzenreiter Düsseldorf gezeigt, dass sie spielerisch zu den besten der Liga gehören.

Tore: Sollten eigentlich einige fallen. Mit einem Over macht man nicht viel verkehrt, uns ist aber die Quote mit 1,83 nicht attraktiv genug.

Tipp: Wir entscheiden uns für einen Sieg der Nürnberger. Quote bei Betvictor: 3,3.

 


No Comments

    Leave a reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen