Sportwetten Tipps für den Bundesliga-Samstag (21. Spieltag)

Überraschungsteam gegen Überraschungsteam, Underperformer gegen Underperformer, Serien gegen Antiserien – dieser Bundesliga-Samstag hat es in sich. Und wir finden, er verdient ganz besondere Tipps. Bei unserem Partner BetVictor haben wir nämlich eine Wettart entdeckt, die danach schreit, dass man sie nutzt: die Power Wette. Hier sind die Sportwetten Tipps.

SC Freiburg – Bayer Leverkusen
(15.30 Uhr, live bei Sky)

Tendenz: Hier treffen die beiden Überraschungsmannschaften dieser Saison aufeinander. Freiburg hat seit acht Spielen nicht mehr verloren und in dieser Zeit 16 Punkte geholt, Leverkusen war im Vergleichszeitraum sogar noch erfolgreicher und holte 17 Zähler. Zieht man die 1:3-Niederlage gegen die Bayern ab, datiert die letzte Niederlage Bayers vom 20. September 2017. Das sind VIER MONATE.

Tore: Leverkusen ist seit dem vergangenen Spieltag auch als Rekordteam bekannt. Die Mannschaft traf saisonübergreifend im 25. Spiel in Serie. Nie gab es das zuvor. Die Defensive zeigte sich gegen Mainz auch noch überraschend gut sortiert – ein Selbstläufer ist das bei Bayer aber nicht. Und auch nicht in Freiburg. Die ebenfalls sehr treffsicheren Streich-Schützlinge kassierten in vier aufeinanderfolgenden Spielen mindestens ein Gegentor. Grundsätzlich gilt: Man trifft IN Freiburg vor allem in der zweiten Hälfte.

Tipp: Wir empfehlen an dieser Stelle die PowerWette unseres Partners BetVictor (zwei oder mehr Ereignisse in einer Bet vereint), in der mehr als 2,5 Tore fallen und es im gesamten Spiel mehr als sieben Ecken gibt. Die Quote dafür ist eine 1.91.


Noch kein Kunde bei BetVictor? Einfach unter diesem Link anmelden und einen 100%-Einzahlungsbonus in Höhe von bis zu 150 Euro sichern.


Hertha BSC – TSG Hoffenheim
(15.30 Uhr, live bei Sky)

Tendenz: Schrieben wir eben vom Duell der Überraschungsteams, haben wir es bei der Partie in Berlin mit zwei Underperformern zu tun. Hertha hat nach einem zwischenzeitlichen Dezember-Run mit zwei Siegen im neuen Jahr noch nicht gewinnen können. Hoffenheim kassierte in den vergangenen vier Spielen drei Niederlagen – aber die Gegner dabei waren eben auch Bayern, Dortmund und Leverkusen.

Tore: Hoffenheim hat immerhin in zehn Spielen in Folge selbst getroffen, man spricht an dieser Stelle dann von einem Abwehrproblem oder einer zu schlechten Chancenverwertung. Beides trifft zu, aber eben auch das psychologische Problem, dass eigene Führungen schnell wieder passé sind. Hertha hat auch eine Serie, leider keine gute: In neun Partien hintereinander gab es mindestens einen Gegentreffer.

Tipp: Auch für diese Begegnung bietet BetVictor eine sehr attraktive PowerWette an. Mehr als 1,5 Tore im Spiel und mehr als 1,5 Karten pro Mannschaft, die Quote: 2.25!


Mainz 05 – FC Bayern München
(15.30 Uhr, live bei Sky)

Tendenz: Mainz 05 als konstant zu bezeichnen, würde derzeit ganz weit an der Realität vorbeigehen. Da schöpfte das Team nach dem wichtigen 3:2 gegen den VfB Stuttgart Hoffnung, und schon gab es ein chancenloses 0:2 in Leverkusen. So bleibt es bei einem einzigen Sieg in acht Spielen – und nun kommen die Bayern. Souveräner Tabellenführer, ein 0:2 zu Hause gegen Hoffenheim in ein 5:2 verwandelt. Immerhin: Die zwei Saisonniederlagen des Rekordmeisters gab es auswärts.

Tore: Acht Spiele in Folge ein Tor kassiert – wenn man auf ätzende Ironie steht, dann wäre das immerhin eine Mainzer Serie. Genau wie die zehn Spiele ohne Auswärtssieg, aber hier sprechen wir ja von einem Heimspiel. Und dort hat Mainz immerhin 50 Prozent seiner Spiele gewonnen, das ist über dem Ligaschnitt von 44. Die Bayern auswärts schießen im Schnitt 1,7 Tore und kassieren weniger als ein Tor. Achja, sie gewinnen auch sieben von zehn Partien in der Fremde.

Tipp: Wie wäre es auch hier mit einer der PowerWetten von BetVictor? Mehr als drei Ecken in jeder Halbzeit und mindestens eine Karte – das scheint uns eine wirklich sichere Sache zu sein. Und wo sonst bekommt man mit Bayern-Beteiligung eine Quote von 2.1?


FC Schalke 04 – Werder Bremen
(15.30 Uhr, live bei Sky)

Tendenz: Gefühlt befindet sich der FC Schalke in einer Minikrise, aber ist dem wirklich so? Fakt ist, der Klub hat von den vergangenen 14 Spielen nur eines verloren. Aber in der Rückrunde gab es eben diese eine Niederlage (in Leipzig) und nur einen Sieg (in Stuttgart). Aber der feststehende Abgang von Leon Goretzka scheint verarbeitet. Werder wartet seit fünf Spielen auf einen Sieg, das 0:0 gegen Hertha war ein wirklicher Tiefpunkt.

Tore: Wann hat S04 zuletzt in einem Bundesligaspiel NICHT getroffen? Die Älteren werden sich erinnern, 15 Spieltage ist es her, man schrieb den 23. September und es war das 0:2 in Hoffenheim. Seither zeichnen sich alle Mannschaftsteile immer mal für Treffer verantwortlich, Naldo gilt gar als torgefährlichster Abwehrspieler der Liga. Bremen traf in München doppelt, gegen Hertha gar nicht. Auswärts (u.a. ein Sieg in Dortmund) tut sich Werder aber leichter.

Tipp: Wir trauen Werder durchaus etwas zu in diesem Spiel, deshalb setzen wir nicht auf einen Schalker Sieg. Stattdessen, Ihr ahnt es, promoten wir wieder eine PowerWette: Schalke bekommt mehr als fünf Ecken zugesprochen, Bremen bekommt mindestens zwei Karten im Spiel. Die Quote? Eine fantastische 2.1.


VfL Wolfsburg – VfB Stuttgart
(15.30 Uhr, live bei Sky)

Tendenz: Tja. Wolfsburg hat in Hannover gewonnen und damit alle überrascht. Stuttgart schaffte selbiges mit der Trennung von Trainer Hannes Wolf. Was war wohl verdienter? Jetzt steht Wolfsburg, so etwas wie der Hiob der Liga (u.a. als erster in dieser Saison gegen Köln verloren, hahahahaha) vor der Aufgabe, gegen ein Team mit neuem Trainer gewinnen zu MÜSSEN. Zumal dieser Tayfun Korkut heißt, der nicht mal bei den Anhängern des VfB für fähig gehalten wird.

Tore: Kann Wolfsburg eigentlich nicht und der VfB eigentlich auch nicht. 1,5 Treffer erzielt der VfL zu Hause, das ist weniger als der Ligaschnitt. Der VfB erzielt genau 0,6 Tore in der Fremde (Liga-Schnitt 1,19), aber man kann und darf hier natürlich immer noch auf Mario Gomez hoffen. Der sollte und wird irgendwann ja auch mal ein Tor schießen.

Tipp: PowerWette, ist doch klar! Wir glauben schon, dass in diesem Spiel mehr als ein Tor fällt – und dass es aufgrund der Bedeutung für beide Teams auch Fouls geben wird. Es müssen ja zusätzlich auch nur mindestens zwei Karten verteilt werden. Dann sind wir schon bei einer Quote von 2.375 bei BetVictor.


Übrigens: Wenn Ihr ganz mutig seid und alle diese PowerWetten kombiniert (1.91*2.25*2.1*2.1*2.375) kommt Ihr auf eine Gesamtquote von 45! Das ist keine große Wahrscheinlichkeit und demnach ein großes Risiko, aber sagt nachher nicht, wir hätten Euch diesen Tipp nicht gegeben.


Wer weitere Inspiration sucht zum 21. Bundesliga-Spieltag sucht, findet hier die gesammelten Wetttipps:

Bundesliga-Freitag: Borussia Dortmund muss in Köln erstmals ohne Pierre-Emerick Aubameyang ran – oder darf?

Ihr glaubt an einen Sieg des HSV? Hier gibt es eine gigantische Quote von 51.0 für Neukunden.

Bundesliga-Sonntag: Das Duell zwischen dem FC Augsburg und Eintracht Frankfurt.


4 Comments
  1. […] Hier findet Ihr alle Wetttipps für die Samstags-Spiele der Fußball-Bundesliga […]

    Reply
  2. […] Hier findet Ihr die Wetttipps für die Samstagsspiele der Fußball-Bundesliga […]

    Reply
  3. […] Bayern, Bayer, Freiburg: Hier geht es zu den Wetttipps für den Samstag. […]

    Reply
  4. […] Bundesliga-Samstag: Bayer will den Rekord ausbauen, Bayern in Mainz gewinnen. […]

    Reply

Leave a reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen