FC Augsburg – Werder Bremen: Tore garantiert

Am Sonntag kommt es in Augsburg zum Duell zweier Mannschaften im Abstiegskampf. Aber während der FC Augsburg unter dem neuen Trainer Manuel Baum zuletzt kräftig punktete, haben die Bremer aus den letzten vier Spielen nur zwei Punkte geholt und von den letzten sechs Partien keine gewonnen. Die Luft könnte bald gefährlich dünn für Alex Nouri werden.

Die Fuggerstädter haben sich nach der wenig erfolgreichen Zusammenarbeit mit Dirk Schuster unter dem neuen Trainer Manuel Baum mittlerweile gefangen. Seit fünf Spielen ist der vorige Coach des zweiten Teams im Amt, davon wurden zwei gewonnen und nur eins verloren.

Letztes Wochenende konnte Augsburg die Partie in Wolfsburg trotz frühem Rückstand noch drehen und gewann am Ende mit 2:1. Und auch wenn der Ausgleich nach einer Slapstick-Einlage von Diego Benaglio fiel – das sah schon gut aus, was die Fuggerstädter ablieferten, der Sieg war vollkommen verdient.

Nun soll gegen Bremen der nächste Dreier eingefahren werden. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, die Bremer haben (mal wieder) die schlechteste Abwehr der Liga und sind seit dem 14. Spieltag sieglos.

 

Immerhin kann sich die Offensivabteilung der Norddeutschen sehen lassen. 22 eigene Treffer stehen den 38 kassierten gegenüber. Gegen Augsburg sollten am besten ein paar hinzukommen, sonst droht das Abrutschen auf einen Abstiegsplatz. Ein paar Treffer deswegen, weil man bei Werder eigentlich immer davon ausgehen muss, dass sie mindestens einen Gegentreffer kassieren. Nur beim letzten Saisonsieg, dem 1:0 in Berlin, konnten die Grün-Weißen ihren Kasten in dieser Spielzeit sauber halten.

Zum Glück aus Bremer Sicht ist man mit Bartels, Gnabry, Kruse und Pizarro offensiv gut besetzt, sodass auch durch Einzelaktionen ein Tor immer im Bereich des Möglichen liegt. Zuletzt klappte das durch Bartels und Kruse auch jeweils gegen Dortmund und Bayern. Allerdings verlor Bremen beide Spiele am Ende mit 1:2 und konnte sich für gute Leistungen nicht belohnen.

Eine weitere Niederlage können sich die Bremer – oder zumindest Trainer Nouri – nun aber kaum leisten. Mit einem Sieg würde man außerdem Augsburg wieder mit in den Abstiegsstrudel reißen, bei einer Niederlage wären die Fuggerstädter schon acht Punkte weg.

Tore scheinen bei diesem Duell vorprogrammiert. In den letzten sechs Aufeinandertreffen gab es immer mindestens deren drei. Die letzten drei Partien endeten immer mit einer 1:2-Niederlage für die Heimmannschaft. Dass wird diesmal aber anders sein. Augsburg präsentiert sich dafür in zu starker Verfassung. Ein Punkt für Bremen mag drin sein, aber wahrscheinlicher ist ein Sieg des FCA. Hier findet ihr die Quoten.

 


No Comments

    Leave a reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen