1. FC Köln – TSG 1899 Hoffenheim

Da waren es Sechs! Ein halbes Dutzend richtige Vorhersagen infolge. Ich glaube, der Fachbegriff dafür ist Bääm! Weiter geht’s mit dem (hoffentlich) siebten richtigen Wett-Tipp in Serie. Für dieses Wochenende habe ich mir das Freitagsspiel rausgesucht – Köln gegen Hoffenheim.

 

Kölns österreichischer Trainer, Peter Stöger, hat in nicht einmal vier Jahren aus einem Zweitligisten ein Team gemacht, das in der Bundesliga eher um Europa kämpft als gegen den Abstieg. Zuerst richtete Stöger sein Augenmerk auf die Stabilisation der Defensive. Wenige Gegentore waren die ebenso logische wie gewünschte Folge. Dann machte der Österreicher sich daran, das Offensivspiel seines Teams zu verfeinern. Bevorzugt versucht der FC es über schnelle Flügelspieler. Mit Modeste haben die Domstädter dazu vorne drin einen absoluten Goalgetter, der Flanken verwerten kann, schnell ist und sich auch im Eins-gegen-Eins durchsetzt. Der Franzose war übrigens in Hoffenheim vor zwei Jahren nicht mehr erwünscht. Also alles gut am Rhein? Nein. Denn es könnte noch so viel besser aussehen für den Traditionsklub.

Wie schon in der letzten Saison schwächelt der FC nämlich auf der Zielgeraden. Nur sieben Punkte holte man aus den letzten acht Spielen. Auch in der Spielzeit 2016/17 droht Köln also das europäische Geschäft trotz einer guten Ausgangslage zu verpassen.

Wenn man die letzten Partien Revue passieren lässt, wirkt es fast so, als würde sich das Team damit zufrieden geben, den Klassenerhalt frühzeitig mehr oder weniger sicher zu haben. Und das zu einem Zeitpunkt, als aufgrund der nachlassenden Leistungen von Hertha und Frankfurt alle Chancen auf einen Platz unter den ersten Fünf da waren. Letzte Woche in Augsburg unterlag man beim zuvor seit sechs Spielen sieglosen Abstiegskandidaten mit 1:2.

Die TSG hingegen schwimmt auf einer Erfolgswelle. Erstmals die Bayern besiegt, mit 54 Punkten nach 29 Spielen auf dem Weg zu einem neuen Punkterekord (55) und ebenso klar auf Champions-League-Kurs. Nur eins der letzten neun Spiele hat Hoffenheim verloren – vor zwei Wochen beim HSV. Am letzten Spieltag wurde Gladbach zu Hause 5:3 besiegt.

Das europäische Geschäft ist der TSG nur noch rechnerisch zu nehmen, und auch die Qualifikation für die Champions-League-Playoffs ist so gut wie sicher. Aber wenn man fünf Spieltage vor Saisonende auf Platz drei steht, soll es natürlich die direkte Qualifikation werden. Einen Punkt steht man vor dem Dortmund, das am Wochenende eine schwierige Partie in Gladbach zu absolvieren hat. Ein Sieg in Köln würde der TSG gut zu Gesicht stehen.

Wie Dortmund in Gladbach spielt, bleibt abzuwarten. Hoffenheim wird aber am Freitag vorlegen und im Rhein-Energie-Stadion gewinnen. Wetten? Hier sind die Quoten.


No Comments

    Leave a reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen