Wie geht die spanische Liga aus? – ein Überblick

Die spanische Liga ist derzeit voll im Gange. Wie jede europäische Fußball Liga startete auch die spanische Liga Ende August in die neue Saison. Wie jedes Jahr war auch in diesem Jahr die Vorfreude riesig, da die spanische Liga als eine der besten in Europa gilt. Noch nicht einmal Nationen wie Italien oder Deutschland können diesbezüglich mithalten. Dieses belegen alljährlich die europäischen Wettbewerbe, in denen die spanischen Clubs am besten abschneiden. Dennoch ist auch die spanische Liga mit den vielen interessanten und hochwertigen Clubs spannend und packend zugleich. Barcelona, Real Madrid, Sevilla und Valencia sind nur ein paar der großen Vereine in Spanien. Dennoch musste die spanische Liga Verluste einbüßen, ganz besonders der Vorzeigeclub Barcelona. So ließen sie den Superstar und das Aushängeschild Neymar nach Paris gehen. Dieses war sowohl ein Verlust für Barcelona als auch für die komplette spanische Liga. Somit ist eine Mannschaft erheblich geschwächt worden, so dass ein spannender Meisterschaftskampf zu erwarten ist.

 

Im Folgenden sollen die einzelnen Teams und die momentane Verfassung der Teams betrachtet werden, wobei dabei auch auf die Tabellensituation in der spanischen Liga eingegangen werden soll. Dabei sollen nicht nur die großen Clubs wie Barcelona, Valencia oder Real Madrid betrachtet werden, sondern auch die kleineren Vereine die zunehmend im Tabellenkeller sind. In diesem Fall wird auch auf den Abstiegskampf eingegangen, der durchaus in der spanischen Liga spannend werden kann. Somit ist ein ganzheitlicher Überblick geplant.

Wer sich intensiv für die Sportwetten und die Fußballwetten interessiert, sollte die Internetseite wettanbietererfahrungen.de besuchen. Hier gibt es einen breit gefächerten Überblick über die Wetten in der spanischen Liga.

 

 

Die Tabellenspitze in der spanischen Liga

Der FC Barcelona ist derzeit Tabellenführer der spanischen Liga, wobei sich schon ein kleiner Abstand herauskristallisiert hat. Mit nur einem Unentschieden aus insgesamt acht Spielen und keiner einzigen Niederlage führt der FC Barcelona mit 22 Punkten die spanische Liga an. Obwohl Barcelona den Wechsel von Neymar zu Paris verkraften musste, spielen sie in der diesjährigen Saison stark auf und halten den stärksten Kontrahenten Real Madrid momentan auf Distanz. Real Madrid als zweiter Top-Favorit der spanischen Liga steht derzeit nur auf dem dritten Tabellenplatz mit 17 Punkten, also mit fünf Punkten Rückstand auf Barcelona. Auch das Torverhältnis ist nicht annährend so gut wie bei Barcelona. Das sonst ewige Duell zwischen den beiden großen Kontrahenten Barcelona und Madrid verliert schon wahrscheinlich in der Anfangsphase der Saison einen entscheidenden Charakter. Fünf Punkte Differenz nach acht Spieltagen ist schon ein riesiger Abstand, die Madrid höchstwahrscheinlich nicht so schnell einholen kann. Besonders dann nicht, wenn Barcelona weiterhin auch ohne Neymar so stark aufspielt.

 

Besonders in der heutigen Zeit ist das Duell spannend, da die politische Lage in Katalonien auch eine zunehmende Brisanz für den Fußball in Spanien bedeutet. Zwischen den beiden großen Kontrahenten befindet sich momentan der FC Valencia. In den letzten Jahren hielt sich Valencia eher im Mittelfeld der Liga auf. Momentan sind sie noch ungeschlagen in der Saison und sind derzeit mit 18 Punkten zweitplatzierter der spanischen Liga. Atletico Madrid und ist Sevilla runden das Führungspaket der diesjährigen spanische Liga, die erst acht Spieltage alt ist ab. Ist es als wahrscheinlich zu bewerten, dass diese fünf starken Fußballvereine auch noch am Ende der Saison in diesem oberen Tabellenhälfte stehen werden. Die anderen Mannschaften sind einfach zu schwach, um die großen Mannschaften an der Tabellenspitze zu ärgern. Die Mannschaften an der Tabellenspitze werden dahingehend wahrscheinlich auch die ersten fünf europäischen Plätze für Europa League und Champions League belegen. Am Ende bleibt nur noch der sechste Platz für die Europa League Qualifikation übrig, die häufig von einem eher unbekannten Club übernommen wird. Derzeit steht Leganes auf dem sechsten Tabellenplatz und würde sich somit für die Europa League qualifizieren.

 

Das Tabellenmittelfeld und der Tabellenkeller

Anders sieht es im Tabellenmittelfeld und im Tabellenkeller aus. Das Tabellenmittelfeld ist eher langweilig und sehr unattraktiv. Keine Überraschungen sind hier auch im weiteren Verlauf der Saison zu erwarten. Erst ist im Tabellenkeller wird es wieder spannend. Hier sind es momentan insgesamt fünf Mannschaften, angefangen von Málaga bis hin zu Las Palmas. In Tabellenkeller befinden sich noch alle dicht bei einander, so dass sich ein spannender Ausgang im Abstiegskampf anbahnt. Besonders, wenn der Druck im Laufe der Saison noch zunimmt, kann es noch zu erheblichen Verschiebungen kommen. . Málaga ist derzeit die Mannschaft, die auf Platz 20 und somit auf dem  letzten Tabellenplatz der spanischen Liga liegt.  Es ist schon als eine Überraschung zu bewerten, dass Málaga in dieser Saison so weit unten steht. Vor ein paar Jahren spielte Málaga sogar noch international und kam dort bis in das Viertelfinale der Champions League. Es ist also ein kategorischer Absturz, den Málaga in dieser Saison verbuchen musste.

 

Somit lässt sich zusammenfassend sagen, dass sowohl der Titelkampf mit Barcelona, Valencia, Madrid und Silvia, als auch der Abstiegskampf im Tabellenkeller interessant werden wird. Barcelona an der  Tabellenspitze und Málaga am Tabellenende sind derzeit die Mannschaften, die am besten und am schlechtesten aufspielen. Die Saison ist jedoch noch lang, so dass sich noch einige Veränderungen auftun können. Welche Mannschaften letztendlich den Titel unter sich ausmachen werden beziehungsweise welche Mannschaften am Ende der Saison die drei Abstiegsplätze belegen werden und somit in die zweite Liga absteigen, wird die Zukunft zeigen. Eines steht jedoch fest. Die Mannschaften, die jetzt ganz oben sind werden den Titel unter sich ausmachen. Gleiches gilt für die Mannschaften, die jetzt im Tabellenkeller sind. Auch diese Mannschaften werden höchstwahrscheinlich den Abstieg unter sich ausmachen. Es gibt natürlich auch immer Sensationen, wie Leicester in England eindrucksvoll belegt hat.


No Comments

    Leave a reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen