Elf Freunde – auf dem Fußballplatz und am Pokertisch

Viele Trends kommen aus dem Ausland zu uns. Viele etablieren sich, einige sind nur ein Strohfeuer. Als das moderne Fußballspiel in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts von England zu uns nach Deutschland kam, hätte wohl niemand geahnt, wie populär diese Ballsportart heute ist.

Ebenfalls sehr erfolgreich ist das Pokerspiel, das – was viele nicht wissen – seinen Ursprung in Frankreich hatte, dann nach Deutschland kam und schließlich, ebenfalls im 19. Jahrhundert, in die USA weiter wanderte, wo es sich zum heutigen Spiel entwickelt hat. Von dort kam es dann wieder zu uns und wird mittlerweile mit großer Leidenschaft gespielt.

Augenscheinlich haben diese beiden Spiele nichts gemein, dennoch sind es Trends, die ein fester Bestandteil in unserer Gesellschaft sind. Und so kommt es nicht selten vor, dass immer öfter Fußball gegen Poker eingetauscht wird…. und auch Fußballstars bleiben nicht „verschont“, wie der ehemalige Weltklasse-Profi Ronaldo hier zeigt:

Glück im Spiel

Während Fußball ein Mannschaftssport ist und nur in einer Variante gespielt wird, ist das beim Poker ein bisschen anders. Hier genügt ein weiterer Mitspieler,  um ein Heads-Up zu spielen.

Nach oben hin sind kaum Grenzen gesetzt. Auch wenn an einem Tisch in der Regel neun Spieler sitzen, können an einem Turnier unzählig viele Pokerspieler teilnehmen. Bei Championchips sind es oft mehrere Tausend. Das heißt also, dass auch eine ganze Fußballmannschaft an einem Tisch Platz nehmen könnte.

Nun muss sicherlich niemand den Fußballplatz gegen den Pokertisch eintauschen, als Alternative bei schlechtem Wetter ist das Spiel aber ebenso geeignet, wie einfach mal für Zwischendurch. Eben dann, wenn man sich gerade mal nicht körperlich betätigen will.

 

Varianten ausprobieren

fussball-und-poker

Fußballweltmeister „Ronaldo“ de Lima

Das Schöne beim Pokern ist, dass es nicht nur eine Spielvariante gibt. Das bekannteste ist sicherlich Texas Hold´em, bei dem jeder Spieler zwei verdeckte Karten erhält, während man das beste Blatt durch das Zusammenstellen der für alle offenen Karten bekommt, die beim Flop, Turn und River ausgespielt werden.

Sehr beliebte Varianten dazu sind zum Beispiel Omaha, Five oder Seven Card Stud und auch Badugi.

Das Beste am Pokern aber ist, dass dieses Spiel quasi überall gespielt werden kann. Nicht nur mit seinen Freunden, sondern auch online mit fremden Pokerspielern.

Entscheiden muss man sich dann nur noch, ob es einem ausreicht, mit Spielgeld zu spielen oder ob man auch mal etwas riskieren will und natürlich gewinnen möchte.


    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen